Das Projekt „Die Verfassungsschüler“ verbindet aufsuchende Demokratiebildung mit der individuellen Begleitung von Jugendlichen, mit dem Ziel, dass diese sich selbst engagieren. Demokratiescouts suchen die Jugendlichen dort auf, wo sie Zeit verbringen: zum Beispiel in der Schule oder in außerschulischen Jugendeinrichtungen. Fachkräfte, die dort tätig sind, können sich zu Demokratiescouts qualifizieren.

Teilnehmen als Schule

Schulen werden beim Projekt „Die Verfassungsschüler“ zum Trainingsplatz für Demokratie. Demokratiescouts begleiten eine Gruppe von Schüler:innen und bieten ihnen Raum, um Demokratie für sich zu entdecken und zu erleben. Die Jugendlichen werden zu Verfassungsschüler:innen. Sie erfahren, welche Rechte sie haben und welche Möglichkeiten es gibt, in unserer Demokratie etwas zu bewegen. Gleichzeitig stärkt das Projekt Selbstwirksamkeit und Zusammenhalt der Jugendlichen.

Ziel ist, dass die Jugendlichen selbst ein Engagement übernehmen. Die Demokratiescouts unterstützen sie auf ihrem individuellen Weg. Die Verfassungsschüler:innen tauschen sich in der Gruppe darüber aus, was ihnen wichtig ist und lernen zu argumentieren. Sie treffen gemeinsam Menschen, die sich selbst engagieren oder wichtige Aufgaben übernehmen in der Demokratie – zum Beispiel Politiker:innen. Außerdem besuchen sie verschiedene Orte der Demokratie. Dabei können die Jugendlichen auch hilfreiche Kontakte knüpfen und ein persönliches Netzwerk aufbauen.

Durchführung

Die Arbeit der Demokratiescouts mit den Verfassungsschüler:innen findet zusätzlich zum Unterricht statt, zum Beispiel im Rahmen des Ganztagsprogramms. Die Demokratiescouts können Teach First Deutschland Fellows sein, Lehrkräfte oder Schulsozialarbeitende. Sie werden im Projekt qualifiziert und individuell bei der Umsetzung begleitet.

Ein neuer Jahrgang Demokratiescouts beginnt jeweils zu Beginn eines Schuljahres mit der Qualifizierung. Das Projekt startet somit im ersten Schulhalbjahr und dauert ein Schuljahr.

Kostenlose Teilnahme

Sämtliche Materialien und die Reisen im Rahmen des Projekts sind für die Teilnehmenden und die Schule kostenlos.

Vorteile für die Schule

Durch die Aus- und Weiterbildung zu Demokratiescouts erwerben nicht nur die Scouts selbst mehr persönliche Expertise. Durch die Zusammenarbeit mit dem Kollegium strahlt diese auch in die gesamte Einrichtung aus. Außerdem erweitert sich durch das Projekt das Netzwerk und der Wirkungsradius Ihrer Schule. Denn die Demokratiescouts knüpfen Kontakte, zum Beispiel zu Akteuren in der Kommune und in der Kommunalpolitik, zu Initiativen und Vereinen oder zu benachbarten Jugendeinrichtungen.

Informationen zur Ausbildung der Demokratiescouts finden Sie hier.

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Interesse, Ihre Schule zum Trainingsplatz für Demokratie zu machen? Sprechen Sie die Koordinator:innen für ihre Region an!

Ihre Schule liegt nicht in einer der Projektregionen?

Zurzeit ist das Projekt in Berlin, Nordrhein-Westfalen und in Sachsen aktiv. Wir freuen uns dennoch über Anfragen aus dem gesamten Bundesgebiet. Denn unser Ziel ist es, das Projekt auf weitere Regionen auszuweiten. Gerne prüfen wir individuell, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit es gibt.

Melden Sie sich bei der Projektleitung!

Teilnehmen als Jugendeinrichtung oder -projekt

Jugendeinrichtungen sind Orte für selbstbestimmte Aktivitäten und individuelle Freizeitgestaltung von Jugendlichen. Das ist eine gute Ausgangsbasis, um im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten Mitbestimmung und Teilhabe zu erkunden und Jugendliche für unsere Demokratie zu begeistern.

Im Projekt „Die Verfassungsschüler“ bilden wir Fachkräfte aus Jugendeinrichtungen zu Demokratiescouts weiter. Demokratiescouts begleiten eine Gruppe von Jugendlichen und bieten ihnen Raum, um Demokratie für sich zu entdecken und zu erleben. Die Jugendlichen werden zu Verfassungsschüler:innen. Sie erfahren, welche Rechte sie haben und welche Möglichkeiten es gibt, in unserer Demokratie etwas zu bewegen. Gleichzeitig stärkt das Projekt Selbstwirksamkeit und Zusammenhalt der Jugendlichen.

Durchführung

Das Projekt „Die Verfassungsschüler“ qualifiziert Fachkräfte aus Jugendeinrichtungen zu Demokratiescouts. Sie werden außerdem individuell bei der Umsetzung begleitet.

Ein neuer Jahrgang Demokratiescouts beginnt jeweils zu Beginn eines Schuljahres mit der Qualifizierung. Das Projekt startet somit im ersten Schulhalbjahr und dauert ein Schuljahr.

Kostenlose Teilnahme

Sämtliche Materialien und die Reisen im Rahmen des Projekts sind für die Teilnehmenden und die Jugendeinrichtung kostenlos.

Vorteile für die Jugendeinrichtung

Nicht nur die Teilnehmenden selbst profitieren von der Aus- und Weiterbildung zu Demokratiescouts. Die Zusammenarbeit im Netzwerk und unsere Expertise kommen auch der Einrichtung zugute.

Das Projekt knüpft an Ihre Arbeit mit den Jugendlichen an und soll sie ergänzen. Das Servicezentrum unterstützt die Demokratiescouts dabei individuell. Auf dieser Weise geht die Teilnahme am Projekt nicht zu Lasten der Ressourcen Ihrer Einrichtung.

Informationen zur Ausbildung der Demokratiescouts finden Sie hier.

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Interesse, Ihre Jugendeinrichtung zum Trainingsplatz für Demokratie zu machen? Sprechen Sie die Koordinator:innen für ihre Region an!

Ihre Jugendeinrichtung liegt nicht in einer unserer Projektregionen?

Zurzeit ist das Projekt in Berlin, Nordrhein-Westfalen und in Sachsen aktiv. Wir freuen uns dennoch über Anfragen aus dem gesamten Bundesgebiet. Denn unser Ziel ist es, das Projekt auf weitere Regionen auszuweiten. Gerne prüfen wir individuell, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit es gibt.

Melden Sie sich bei der Projektleitung!

Unterstützen Sie uns!

Um möglichst viele Demokratietalente zu erreichen, möchten wir das Projekt „Die Verfassungsschüler“ langfristig etablieren und auf weitere Bundesländer ausweiten. Dafür brauchen wir starke Partner:innen an unserer Seite, um gemeinsam ein Stück gesellschaftlicher Verantwortung zu übernehmen.

„Die Verfassungsschüler“ pflegt Partnerschaften, in denen es um mehr als finanzielle Förderung geht. Das passende Format unserer Partnerschaft entwickeln wir im Austausch mit unseren Unterstüzer:innen.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch!

Aufnahme in den Presseverteiler
Bitte alle Felder mit * ausfüllen.

Wir freuen uns auf Sie :)